Sonntag, 29. April 2012

Wochenrückblick #1

Hallo meine lieben Leser!

Ich habe beschlossen, jeden Sonntag einen Wochenrückblick zu machen, damit ihr die Eindrücke von meinen aktuellen Lektüren mitbekommt und eventuelle andere Neuigkeiten, die sonst auf der Strecke bleiben würden.

Interessantes ist diese Woche nicht wirklich passiert, es war der Weltbuchtag, an dem viele neue Projekte ins Leben gerufen worden sind von mir, zum Beispiel mein Nerd-Style Blog(der gerne mehr Leser haben möchte:D) und es ist eine neue Idee zu einer Geschichte entstanden, auch auf einem Blog festgehalten. Neue Bücher habe ich mir diese Woche mal nicht geholt, ich habe ja noch genug auf dem SUB(den ich hier mal wieder aktualisieren könnte ~.~)

Masken: Da bin ich bald auf Seite 300, sprich die goldene Mitte und ich bin angetan von dem Buch, aber noch nicht begeistert, dazu fehlt irgendetwas, ich weiß nur noch nicht was. Dennoch ist es sehr spannend und es werden nach und nach alle Fragen beantwortet. Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht!

1/2 Prince: Ich bin gerade bei dem Finale und warte sehnsüchtigst auf das letzte Kapitel, damit ich endlich erfahre, wie alles ausgeht und ob die Welt gerettet wird, so wie ich es mir vorstelle oder nicht. Ich muss sagen, dieser Manga ist wirklich schön und auch die Zeichnungen sind nicht zu verachten!

:reverSAL : Da warte ich auch aufs nächste Kapitel und bin gespannt, was da alles hinter steckt und wie man wieder aus dieser Welt zurück kommt und wie unsere Heldin sich weiterhin schlägt, da sie zur Zeit eine Veränderung vollzieht und ich bin wirklich daran interessiert, wie sie nach dieser Wandlung ist.

Freitag, 27. April 2012

Freitagsfüller #11



  1. Ich lese gerne verschiedene Genres und lege mich nicht auf einen fest.
  2. Manches aus dem Kühlschrank eignet sich herrlich Resteverwertung, daraus kann man die genialsten Gerichte machen.
  3. Am Montag weiß ich noch nicht, was ich tue? XD
  4. Meine baldige Haarfarbe/hellviolett,so flieder) und dazu meine baldigen großen Tunnel, ein Traum.
  5. Im übrigen hasse ich es, wenn man sich anderen gegenüber verstellt, nur damit man gemocht wird. 
  6. Den Sommer finde ich ab und zu schlimm, besonders für mich , da ich schnell Hitzeschläge kriege oder Kreislauszusammenbrüche.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Rockfabrik eventuell mit Freunden , morgen habe ich tagsüber nichts weltenbewegendes geplant und abends ist eine Nachtwanderung mit meiner Besten geplant und Sonntag möchte ich einfach viel lesen und meine Spiele spielen !

Dienstag, 24. April 2012

Nerdstyle Blog wurde zum Leben erweckt!

SOOOO, ich habe jetzt endlich meinen 2. Blog ins Leben gerufen!!

Dort werden hauptsächlich Spiele und Filme/Serien behandelt und alles was mich sonst interessiert!!!

Wer also dort auch alles verfolgen möchte, ist herzliche dazu eingeladen ihn zu folgen ;D!

Aber nicht wundern, natürlich ist er jetzt noch recht leer und das Layout soll etwas Besonderes werden, aber dazu später noch mehr :D.

Nerdstyle Blog

Eure Charly <3

Bald 2. Blog!

So, da ich jetzt schon die Ergebnisse der Umfrage sehe, habe ich beschlossen, einen 2. Blog zu machen. Inwelchem ich dann Spiele&Filme rezensiere!
Die Mangas werde ich hier in einem eigenen Bereich rezensieren, da es eigentlich auch nur Bücher sind!

Wer dann an meinem 2. Blog Interesse haben sollte, sobald dieser fertig ist, poste ich den Link hier ;D.

Montag, 23. April 2012

A new Face in da house!

Soooooo, jetzt kommt die letzte Überraschung!!!

DEDEDEEEM das da ist Sandy Sakura mit ihrem Maskottchen Suna no oder kurz Su :DDD

Hier ist ein Begrüßungstext von ihr geschrieben und da erfahrt ihr, was es mit ihr auf sich hat ;D

Halli Hallo :D Mein Name ist Sandy und ich bin 18 jahre alt naja.... fast 19 :'D (lassen wir's so stehen)
Ihr fragt euch jetzt bestimmt was die von euch will? Jo ehm ich will euch nerven! :D Nein natürlich nicht.
Ich bin so die kleine Hilfe/Ergänzung in Charly's Blog da ich Genre behandeln werde, die nicht ganz Charly's Stil entsprechen . :)
Diese Renzensionen werden meine Ersten sein, deswegen hoffe ich dass sie euch trotzdem gefallen werden :).
Natürlich werdet ihr mehr von Charly haben, da ich zurzeit nicht viel Zeit habe, aber ich werde versuchen mindestens 1-2 im monat zu veröffentlichen..... jo wenn ihr fragen zu meiner Person habt,ich bin nicht so kreativ im Vorstellen XD und werde wohl das meiste vergessen haben, fragt einfach nach,
Ich werde alles so gut ich kann beantworten.
Ich freu mich schon voll :)))
<3
Sandy

Weltbuchtag + Gewinnspiel!

Und wieder einmal ein hallo an meine lieben Leser!

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, ist heute Weltbuchtag!!!
Wie celebriert ihr diesen Tag?! Oder ist er euch egal?

Ich jedenfalls habe vor viel zu lesen!
Außerdem, starte ich ein Gewinnspiel!!!

JA EIN GEWINNSPIEL!!!!!*____*



Was ihr tun müsst dafür?!
REGELN
  • Schreibt eine Geschichte! Genre sollte wahlweise Fantasy,Horror oder Romantik sein. 
  • Die Geschichte sollte ungefähr um die 900 Wörter beinhalten. Natürlich sind kleine Abweichungen in Ordnung!
  •  Außerdem sollte das Ende nachvollziehbar sein und nicht abrupt enden.  
  • Seid Leser von meinem Blog(Ihr könnt es natürlich auch nach Beginn des Gewinnspiels werden, aber solltet es auch bleiben :D )

Die Geschichten schickt ihr einfach an meine E-Mail Adresse ( charlybuecher@live.de ) und dann werden ich und eine wunderbare Jury, sie lesen und bewerten und die beste Geschichte gewinnt natürlich auch etwas :D........
.....
....
...
..
.
NÄMLICH

*Trommelwirbel*
Einen Gutschein im Wert von 10€ für Amazon!!!! Damit habt ihr die Freiheit, in einem Sortiment schierer  Unendlichkeit Bücher rauszusuchen!!! 
...
Im Rahmen von 10 € natürlich.

...
Cool oder?XD

Natürlich könnt ihr auch Werbung für dieses Gewinnspiel machen! Aber es gibt keine Extralose dafür, aber mehr Teilnehmer und eine sehr glückliche Charly :D <3. Dafür dürft ihr gerne das Bild benutzen!

Der Einsendeschluss sollten wir nicht vergessen, der ist nämlich am 13.Mai um genau 18 Uhr!!!!!
Alle die danach geschickt werden, kommen nicht mehr in die engere Auswahl.

Jetzt ran an die Tasten und spuckt eure Kreativität aus!!!!!!!! 

Ich freu mich schon meine Süßen =* <3

Mein Maskottchen

TADAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA....

Darf ich vorstellen, diese süße Chibi(gezeichnet von der aller besten Sandy <3) heißt Chirisu, oder auch nur Chi in Kurzform!
Dieses engelsgleiche Wesen, wird eingescannt und wird hier auf dem Blog vorzufinden sein.
Zum Beispiel bei der Punkteverteilung der Bücher!

Das war für heute die erste Überraschung!
Seid gespannt, denn es folgen noch 2 weitere ;D

<3

Sara Shepard - Lying Game

Sara Shepard
320 Seiten
cbt Verlag
12.März 2012

Klappentext

Ein Zwilling verschwindet – ein tödliches Spiel beginnt ...

Kurz vor ihrem 18. Geburtstag macht Emma via Facebook eine überraschende Entdeckung: Sie hat eine eineiige Zwillingsschwester! Doch noch bevor sie Sutton treffen kann, erhält sie die mysteriöse Nachricht, dass ihre Schwester tot ist – und sie ihre Rolle übernehmen soll. Der Beginn eines gefährlichen Lügen-Spiels: Aus Emma wird Sutton, um herauszufinden, was wirklich geschehen ist. Dabei übernimmt sie nicht nur Suttons Leben als makelloses Upperclass- Girl, die teuflischen Glamour-Freundinnen und Boyfriend Garret – sondern gerät auch in tödliche Gefahr. Denn nur der Mörder weiß, dass Emma nicht Sutton ist ...

Meine Meinung

Das Buch beginnt wirklich spannend und zeigt das Leben der lebenden Protagonistin und wie schwer sie es damit hat. Als sich für sie eine Wendung auftut, die ihr ganzes Leben buchstäblich auf den Kopf wirft. Man fiebert für sie mit, hofft und leidet für sie. Es gibt viele Wendungen in dieser Handlung, die es spannend gestalten und das Rätsel immer weiter knüpft. Der Spannungsbogen wird stets aufrecht gehalten und zum Ende hin zur Spitze getrieben. Das Finale ist wirklich gut gelungen, genauso wie das Ende. Doch bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich so viel Stoff gibt, für mehrere Bände. Ein 2.Band ist noch vorstellbar, aber dann muss in diesem Band schon viel Neues dazu kommen, damit sich ein 3.Band auch lohnt. Wie schon geschrieben, gibt es noch genug Material für einen 2. Band, es sind noch einige offene Fragen vorhanden.

Der Schreibstil ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber man findet sich schnell hinein und ich persönlich fand den Schreibstil dann sehr gut. Die detailreiche Beschreibungen ermöglichen es dem Leser, in die Handlung einzutauchen und alles mitzuerleben.

Die Dialoge sind passend und treiben die Geschichte voran. Man kan herrauslesen, wie die sprechenden Figuren sich fühlen und sich mit der Zeit weiterentwickeln.

Der Charakteraufbau ist sehr gut gelungen, man erhält einen Einblick in die Tiefe der jeweiligen Figur.
Emma ist ein naives Mädchen, dass von einem perfekten Leben mit Sutton, ihrer Schwester träumt. Leider zerplatzt dieser Traum und sie muss sich als Sutton ausgeben, was ich wirklich bewundernswert finde. Ich würde soetwas nicht solange durchhalten. Im Laufe der Geschichte wandelt sie sich und wird skrupelloser, mehr wie Sutton, aber behält dennoch ihren wahren Charakter bei und erschafft eine Mischung aus Sutton und Emma, die bei vielen gut ankommt und bei anderen jedoch nicht.
Sutton hat keine Erinnerung an ihren Tod und kann sich niemandem mitteilen. Man erfährt immer wieder, was für ein schlimmer Sutton gewesen sein muss, da sie ziemlich viele Fehler gemacht hat. Der Geist von Sutton scheint sich jedoch nicht sicher zu sein, ob sie das damals wirklich alles so machen wollte und bereut vieles. 

Die Idee an sich finde ich gut, es ist nicht ganz so neu, hat aber gute und vorallem frische Aspekte.

Als Film kann ich mir dieses Buch nicht vorstellen, aber als Serie durchaus.

Cover

Das Cover zeigt wohl Sutton und Emma, die paralell zueinander abgebildet sind. Eine steht kopfüber, die andere ist normal zu sehen. Da es sich bei den Beiden um Zwillinge handelt, passt das Cover gut, aber es ist nicht sehr ansprechend.

Titel

Ich finde, der Titel passt perfekt zur Geschichte. Wenn man das Buch liest, stößt man später auf das Lügenspiel und da Sutton ja tot ist, passt das "Und raus bist du" ebenso.

Fazit

Ein guter Auftakt zu einer hoffentlich guten Reihe. Ich hatte schöne Lesestunden mit diesem Buch und konnte miträtseln, ohne dass mir die Lösung sofort wie Schuppen von den Augen gefallen ist. Zwar bin ich mir noch nicht sicher, ob sich das nicht alles in die Länge ziehen wird bei so vielen Fortsetzungen, aber das werde ich sicherlich noch rausfinden! Ein Must-Have für alle Fans von Krimis,School Life und Mädchenromanen.

4 von 5 Punkten  

Über mehr berichten?!

Hallo meine lieben lieben Leser!

Ich hätte da eine Frage, soll ich nicht nur Bücher rezensieren, sondern auch die Mangas, die ich lese?
Die Spiele, die ich spiele? Das müsst ihr entscheiden, da ich ja keine Lust habe, hier über etwas zu posten, was eh nicht gelesen wird!!! :)

Jetzt bin ich ab überlegen, ob ich dazu eine Umfrage mache....ich denke mal schon! Schaden kann es ja nichts ;D

Dennoch könnt ihr eure Meinung gerne hier oder auf der Facebook Seite posten!

<3

Freitag, 20. April 2012

[Offtopic] Kennt ihr gute Bücher?

Hallo meine lieben Leser!

Ich bin immer auf der Suche nach guten Bücherreihen! Kennt ihr vielleicht Bücherreihen, die ich unbedingt lesen muss?
Natürlich würde ich mich auch über Büchertipps freuen, die keiner Reihe angehören!

Postet einfach eure Vorschläge hier drunter!!

[Abgebrochen]Maria Ernestam - Das verborgene Haus

Maria Ernestam
384 Seiten
btb Verlag
9.April 2012

Klappentext

Ein Sommerhaus in Schweden – und ein Neubeginn am Meer

Die Literaturdozentin Viola reist mit ihrem Mann Axel, einem Rechtsanwalt, und ihren beiden Töchtern nach Südschweden ins Sommerhaus. Doch auf der Ferienidylle liegt ein Schatten: Axel, der erst vor kurzem von einer schweren Krankheit genesen ist, verhält sich seltsam gereizt. Viola hat das Gefühl, dass er ihr etwas verschweigt. Sie sucht Zuflucht in der Begegnung mit der 90-jährigen Lea, die – einst Missionarin in China – Viola nach und nach ihre unglaubliche Familiengeschichte offenbart. Je näher sich die beiden Frauen kommen, desto weiter scheint sich Violas Mann von ihr zu entfernen. Bis etwas geschieht, das Viola vor eine schwere Entscheidung stellt …

Meine Meinung

Das Buch beginnt recht ereignislos, es startet mit dem Einzug in das Ferienhaus und wie sich ab da der Alltag abspielt. Es werden verschiedene Probleme dargestellt und deren Wichtigkeit.
Leider war das auch schon das spannenste für die nächsten Seiten. Die Handlung zieht sich sehr und ich hatte Mühe, überhaupt etwas davon zu lesen. Daher habe ich auch beschlossen, es abzubrechen, da ich meine Zeit dann doch lieber für ein anderes Buch nutzen möchte.

Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, ich bin oft über Wörter geholptert oder über den Satzbau.

Die Dialoge sind recht langweilig und unterhalten den Leser nicht.

Zu dem Charakteraufbau kann ich leider nichts schreiben, da ich keine wirkliche Veränderung oder sonstiges vermerken konnte.
Zu Viola kann man nur sagen, dass sie sich für ihre Familie aufopfert und die Launen ihres Mannes hinnimmt, obwohl sie das nicht muss.

Die Idee finde ich eigentlich schön, nur leider wurde sie überhaupt nicht gut ausgearbeitet.

Als Film will ich dieses Buch definitiv nicht sehen.


Cover

Das Cover ist schön und beruhigend. Man möchte am liebsten sich auf diesen Stuhl setzen und sich entspannen und ein gutes Buch lesen. Ob es zur Handlung passt kann ich leider nicht sagen.

Titel

Kann ich leider nichts zu sagen.

Fazit

Ich breche ungern Bücher ab, nur bei diesem Buch musste ich auf jeder Seite herzhaft gähnen und mich dazu zwingen weiterzulesen und da sehe ich dann leider keinen Sinn, dieses Buch fortzusetzen.

1 von 5 Punkten   

Sabine Leipert - Seitenwechsel

Sabine Leipert
400 Seiten
Fischer Verlag
23.Feburar 2012


Klappentext

Tim zuliebe hat Karina ihren Affären endgültig abgeschworen. Aber jetzt hat sie doch wieder eine mit Tim!
Vielleicht wäre ja alles anders gekommen, wenn Tim nicht seine Kollegin Sarah auf ihrer Klassenfahrt nach Paris begleitet hätte. Und wenn Karina nicht allein ins Kino gegangen und dort auf ihren neuen und äußerst attraktiven Chef Hannes getroffen wäre, mit dem sie es Tim heimzahlt. Aber nach drei Jahren Beziehungsalltag mit Kleinkind und Vollzeitjob scheint zwischen Tim und Karina die Luft raus zu sein. Die beiden trennen sich und beginnen kurz darauf eine Affäre miteinander. Obwohl sie mittlerweile mit ihren neuen Partnern fest liiert sind, gelingt es ihnen nicht, einfach nur Freunde zu bleiben. Doch als Hannes Karina einen Heiratsantrag macht und Sarah mit Tim nach Dortmund ziehen will, muss Karina sich entscheiden: Sex oder Ex? 

Meine Meinung

Das Buch beginnt schon witzig und spannend, man wird sofort mit der anfänglichen Problematik konfrontiert und darf miterleben, wie Karina ihre ganze Beziehung über den Haufen wirft und neu anffangen will, was aber gründlich schief geht. Der Spannungsbogen wird immer aufrecht erhalten und der  Witz kommt nicht zu kurz. Anfänglich habe ich mir Sorgen gemacht, dass das Buch zu pervers sei, aber diese Sorge konnte ich schon nach einigen Seiten abwerfen, natürlich werden einige Details preisgegeben, aber es ist dennoch nicht mit einem Schundroman zu vergleichen. Das gefällt mir sehr. Das Ende ist einfach traumhaft und wie aus einem Märchenbuch. Ich bin komplett damit zufrieden und habe nichts zu bemängeln.

Der Schreibstil ist gut, er ist nicht schwer, aber auch nicht zu einfach. Fremdwörter kommen keine vor und es lässt sich alles holperfrei lesen.

Die Dialoge passen zu den Figuren und der jeweiligen Situation. Die Handlung wird dadurch auch vorangetrieben und es entstehen keine langatmigen Phasen.

Der Charakteraufbau ist wunderbar gelungen und gibt einen tiefen Einblick in einige Figuren. Man erlebt, wie sie wachsen und sich selbst besser kennen lernen.
Karina ist anfangs ziemlich derpimiert und weiß nicht. was sie tun soll. Sie ist voller Hass und lässt diesen auch an der Neuen ihres Exes aus. Ab und zu spielt sie nicht fair und dadurch wird sie etwas unsymphatisch, aber man versteht sie, sie wurde betrogen und beraubt. Da würden viele Frauen wohl so reagieren. Dennoch wandelt sie sich und lernt sich besser kennen, sie findet heraus, was sie wirklich will und wie sie es doch noch bekommen kann. Zum Ende hin ist sie viel freier und verantwortungsbewusster.
Tim ist mir ziemlich unsymphatisch gewesen, die ganze Zeit über, erstens, er hat Karina betrogen und dann fängt er später auch noch etwas wieder mit ihr an, obwohl beide vergeben sind. Natürlich ändert er sich während des Buches und findet auch heraus, was ihm wichtig ist und was nicht, dennoch konnte ich nicht warm mit ihm werden.

Die Idee ist natürlich nicht neu, sowas findet man schließlich ständig im Alltag anderer Menschen oder im Fernsehen. Man muss nur die Augen aufmachen und schon sieht man es. Dennoch finde ich es gut und vorallem witzig ausgearbeitet.

Als Film könnte ich mir dieses Buch nicht vorstellen, dazu fehlt dann doch das gewisse Etwas.


Cover

Das Cover passt gut zu der Handlung, da diese Katzen später auch einmal kurz vorkommen und auch eine gewisse Symbolik haben, die man auch versteht, wenn man das Buch genau liest. Das Gelb im Hintergrund lässt einen fröhlich stimmen und sorgt so schon für eine gute Stimmung.

Titel

Der Titel passt gut zum Buch, da es den Beruf von Karina und ihre Situation wiederspiegelt.

Fazit

Mir hat das Buch gut gefallen, es ist nicht mein Lieblingsgenre, aber für ab und zu eignet es sich hervorragend. Es hat mir auch schöne und lustige Lesestunden bereitet. Ein Must-Have für alle Fans von lustigen Romanzen und Frauenromanen.


4 von 5 Punkten 

Freitagsfüller #10



  1. Meine Nachbarn sind alles alte Menschen, die ich sowieso kaum zu Gesicht bekomme:D.
  2. Die Jeans von Primark war ein Fehlkauf. Aber nicht, weil sie nicht gut ist, sondern weil sie jetzt schon wieder viel zu groß ist, da ich ziemlich viel abgenommen habe!
  3. Es hört sich vielleicht komisch an, aber ohne Internet könnte ich es problemlos aushalten, ich brauche nur Bücher und Musik. Heutzutage ist das echt komisch!
  4. Ich habe zuviel geschlafen in den letzten TagenXD.
  5. Ich habe immer gedacht, ich wäre noch lange Single, da kann man sich wohl täuschen;D.
  6. Pannenvideos und die Memecomics finde ich total witzig.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem Freund, morgen habe ich den Heimweg und eventuell einen Besuch bei meiner Besten geplant und Sonntag möchte ich entspannen!

Samstag, 7. April 2012

N.K. Jemisin - Die Rivalin der Götter

N.K. Jemsísin
608 Seiten
  Folgeband von: Die Gefährtin des Lichts
Blanvalet Verlag
19. Dezember 2011
9,99€


Klappentext

Der Gott Si’eh und die Sterbliche Shahar Arameri verlieben sich. Doch ihre Gefühle zueinander stehen unter einem schlechten Stern, denn ein weltumspannender, endloser Krieg steht bevor. Es gibt nur einen Weg, den Frieden zu wahren. Die junge Frau muss Si’eh verraten und zu ihrer Waffe im Kampf um die Herrschaft machen. Jetzt muss sich Shahar entscheiden zwischen ihren Gefühlen und ihrer Pflicht – zwischen dem Leben von Millionen und der Liebe, die ihr alles bedeutet …

Meine Meinung

 Das Buch beginnt recht ereignislos und erzählt etwas über die Götter. Daher ist es sinnvoll die vorherigen Bände gelesen zu haben, damit man über alles schon einen gewissen
Überblick hat. Es wird ein klein wenig über den neuen Alltag erzählt und dann gibt es einen Wendepunkt, welches den Protagonisten ziemlich aus der Bahn wirft und ein neues Licht auf alles wirft. Die Spannung steigert sich dadurch, da nun alles gegen die Zeit spielt und die Lösung des Problems so schnell wie möglich gefunden werden muss. Außerdem kommen später noch weitere Aspekte hinzu, die alles spannend gestalten. 

Der Schreibstil ist meiner Meinung Gewöhnungssache, ich mochte ihn nicht wirklich. Er ist zwar nicht schwer verständlich, aber mich hat er nicht angesprochen. Es wurde alles detailreich beschrieben.

Die Dialoge sind recht gutgestaltet und spiegeln die Gefühle der Figuren gut wieder.

Der Charakteraufbau ist gut aufgebaut, man merkt wie die Figuren sich entwickeln und dazu lernen und mit dem neu Gelerntem wachsen.
Si'eh ist zu anfangs nicht wirklich verantwortungsbewusst. Meiner Meinung nach, er handelt nach seinem Befinden und denkt nicht lange nach, er überlegt erst nach der Tat oder nach dem Gesagtem. Doch im Laufe des Buches ändert sich das.
Shahar ist eine mir symphatisch Figur, sie hat Kraft, Mut und ist nicht dumm. Sie weiß zwar nicht immer so recht, was sie wirklich will, aber das ändert sich und sie muss wichtige Entscheidungen treffen.

Die Idee ansich ist gut, aber meiner Meinung fehlt da das gewisse Etwas, aber ich kann nicht genau sagen was.

Als Film möchte oder kann ich besser gesagt mir diese Geschichte nicht vorstellen.

 Cover

Das Cover zeigt passend zu den vorherigen Bänden eine Frau, die wichtigste Frau aus den Handlungen. Ich finde Shahar wurde damit doch gut getroffen.

Titel

Den Titel finde ich einfach klasse gewählt, es passt hervorragend zum Buch und verrät dennoch nichts von der Handlung!

Fazit


Das Buch hat mich nicht wirklich überzeugt, die anderen Bücher davor zwar auch nicht, aber ich fand die Geschichte ansich dochr echt spannend, dass ich die ganze Reihe lesen wollte. Doch jetzt muss ich sagen, eine Reihe, die man meiner Meinung nach nicht gelesen haben muss. Es gibt zwar einige gute Aspekte in diesem Buch, aber leider wiegen die Negativen mehr auf. Ein Must-Have für alle Fans von Fanatsy und Göttergeschichten.


3 von 5 Punkten



Sonntag, 1. April 2012

[Film] The Hunger Games

Regie: Gary Ross
Buchvorlage: Suzanne Collins
Laufzeit: 142 Minuten

Produktionsland: Vereinigte Staaten
Produktionsjahr: 2012
Musik: James Newton Howard
FSK: 12


Handlung

Als ihre kleine Schwester als Kämpferin für die diesjährigen Hungerspiele ausgewählt wird, nimmt die 17-jährige Katniss Everdeen ihre Stelle ein, um den zwölften Distrikt gemeinsam mit dem Bäckersohn Peeta zu vertreten. Alle zwölf Distrikte müssen jeweils zwei Kämpfer stellen, die in einer Arena bis zu ihrem Tod kämpfen - alles wird live übertragen. Katniss erweist sich schnell als geschickte Überlebenskämpferin. Als sie sich in Peeta zu verlieben beginnt, muss sie einen Weg finden, die brutalen Spielregeln auszuhebeln.




Meine Meinung

Zu Anfang wird alles erzählt, wie es zu den Disktrikten kam, wer die Charaktere sind und wie Katniss lebt. Es werden viele Details aus dem Buch erzählt, was mir wirklich gefallen hat. Einiges wurde umgeändert und komischerweise fand ich diese Veränderungen besser, als im Buch. Die Charaktere werden nicht vergessen und schön beleuchtet, genauso wie die Geschichte nicht vergessen wird und spannend vorangetrieben wird. Die Spannung wird allgemein wunderbar gehalten und spitzt sich am Ende wunderbar zu, man muss richtig mitfiebern und das Ende ist einfach genial! Ich war schlichtweg begeistert davon.

Die Kameraführung ist zum Teil etwas wackelig, als ob jemand hinter den Charakteren hinterher rennt. Aber das ist nicht wirklich schlimm, da es auch zur Stimmung passt. Die Bilder sind klar und deutlich zu erkennen, Gefühle wurden gut eingefangen, ebenso die Farben sind schön klar.

Der Aufbau der Filmstimmung ist einfach hervorragend aufgebaut, es sind viele traurige Szenen dabei, die mich zu Tränen gerührt haben und wo ich ehrlich gesagt auch weinen musste. Die spannenden Szenen waren einfach atemberaubend, ich konnte nichts anderes tun, als auf die Leinwand zu schauen und mitzufiebern. Man kann richtig fühlen, wie die

Charaktere sich fühlen und sich in sie hineinversetzen.
Die Charaktere sind genauso gut aufgebaut wie im Buch, man erkennt, dass sie sich weiterentwickeln.
Katniss(Jennifer Lawrence) ist ein wunderbares Mädchen, welches für ihre Freunde und Familie einsteht und alles für sie tun würde. Mutig ist sie auch noch und intelligent, zum Ende des Films erkennt sie die Wahrheit von allem und kämpft dafür, es zu verändern und zu überleben. Zuerst dachte ich, Jennifer passt nicht zu Katniss, könnte ihre Gefühle nicht richtig wiederspiegeln. Doch am Ende des Films war ich begeistert von ihr, die Kampfszenen waren toll umgesetzt worden.
Peeta(Josh Hutcherson) von ihm war ich als Schauspieler zuerst überhaupt nicht angetan, vom Aussehen her passte er nicht und von seinen schauspielerischen Fähigkeiten auch nicht, aber meine Meinung hat sich sehr bald geändert und nun ist der Film-Peeta mein Held. Josh hat die Rolle von Peeta einfach wunderbar rübergebracht und überzeugend gespielt. Er ist ein charmanter und witziger Geselle, der für seine Ziele am Ende einsteht und zu seinen Gefühlen steht.
President Snow(Donald Sutherland) von diesem Schauspieler war ich leider nicht ganz so begeistert, da muss man sich den Schauspieler während des Films erst genauer angucken, um zu erkennen, dass dieser Mensch böse ist, das erkennt man an seinen Augen, ansonsten passt Donald überhaupt nicht zu President Snow meiner Meinung nach. Er ist ein kalter und berechenbarer Mensch, der unbedingt eine gute Show/Regierung haben will, egal wer dafür leiden muss.


Der Idee des Buches wurde einfach grnadios in diesem Film umgesetzt, ich kann dazu nichts anderes sagen. Einige Ideen, die der Regisseur eingesetzt hat, sind einfach toll und haben mich begeistert!

Fazit

Ein wirklich toller Film. Ich bin ihm zu erst mit gemischten Gefühlen und niedrigen Erwartungen gegenüber getreten, wurde aber positiv überrascht. Dieser Film hat alle meine Erwartungen übertroffen, sogar weit übertroffen. Sobald dieser Film als DVD draussen ist, werd ich ihn mir definitiv kaufen. Fans von Panem,Dystopien sollten sich diesen Film angucken. Eigentlich sollte sich diesen Film jeder anschauen! (Für Filmfehlersucher, ihr werdet auch findig;D Aber dieser kleinen Fehler machen keinen Abbruch)

5 von 5 Punkten