Sonntag, 2. Oktober 2011

Yvonne Woon - Dead Beautiful. Deine Seele in mir

Yvonne Woon
478 Seiten
dtv Verlag

Klappentext
Sie ist seine Liebe. Er ist ihr Tod.

Der Tod. Für Renée mehr als nur ein Wort. Gewaltsam hat er ihr die zwei wichtigsten Menschen entrissen, die sie hatte: ihre Eltern. Und nun scheint es, als wolle er mit aller Macht verhindern, dass Renée wieder glücklich wird. Eer verfolgt sie und stellt sich ihr in den Weg. Und er verbietet es ihr, ihrer großen Liebe Dante so nahe zu kommen, wie sie es sich ersehnt. Denn ein Kuss zwischen den beiden würde Renées Tod bedeuten.

Inhalt 
Nur einen Kuss - nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ... 

Meine Meinung
Ein wirklich schönes Buch, mit Höhen und Tiefen!

Der Anfang war sofort spannend und hat Fragen und viele Ungereimheiten aufgeworfen.
Wie konnte ein Tod als ein Herzinfakt bezeichnet werden, wenn der Tote mit einer Mullbinde aufgefunden wurde? Das hat mich schon die ganze Zeit gewurmt. So dumm kann doch kein Polizist sein! Naja das ist nur etwas, was mich störrte, aber nichts zur Geschichte beigetragen hat oder jetzt sie verschlechterte. Nach diesem Ereignis wurde es etwas langatmig und eintönig, da das Schulleben dargestellt worden ist, mit all seinen Einzelheiten. Zwar wurde der große und tolle Dante vorgestellt und die erste Begegnung zwischen ihm und Renée war schon lustig, aber nichts Besonderes, was einem den Atem anhalten ließ. Ab der Mitte, kurz bevor der Endspurt eingelegt wurde, wurde es wieder spannender, bis es fast unerträglich wurde, bis zur nächsten Seite zu gelangen, um zu erfahren, wie es weitergeht und was mit den Charakteren passiert. 

Der Schreibstil ist leicht und passt perfekt zu einem Jugendroman, dennoch merkt man eine gewisse Veränderung, sobald die Lehrer zu ihren Erklärungen in ihren Fächern kamen. Oder als es zu philosophischen Erklärungen kam, wo es um das Leben und den Tod ging. Es war wirklich interessant. Ich fand es gut gelungen, wie die Schreibstile miteinander harmonierten.

Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und zeigen eine Tiefe, wie sie selten vorzufinden ist in Jugendromanen. Man kann richtig beobachten, wie sie sich entwickeln, reifer werden und mit dem Geschehen wachsen.
Sie handeln wie man es von sich selbst erwarten würde und findet sich selbst in der Person wieder.

Das Ende war wirklich toll und hat mich gefesselt und mich mitfühlen lassen!
Zwar bin ich ziemlich überrascht und darüber empört, aber man kann es sich ja nicht ausschen, wie ein Buch endet, nicht wahr? In allem, hoffe ich dass es einen 2.Band geben wird, um noch einige Fragen zu beantworten.

Fazit
Ein wirklich tolles Buch, welches mich gefesselt hat und mich hungrig gemacht hat auf mehr, sehr viel mehr davon!
Es ist durchdacht gewesen und die Charaktere sind wirklich toll ausgearbeitet.
Ich empfehle sie jedem, der auf Bis(s), Fantasy und Liebe steht!

5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich war leider überhaupt nicht begeistert vom Buch :(

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    ICh ♥ dieses Buch und im Herbst kommt der 2. Teil!!
    schöne Rezi :D

    Würde mich über einen Gegenbesuch freuen

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen