Mittwoch, 19. Oktober 2011

Rachel Vincent - Soul Screamers Mit ganzer Seele

Rachel Vincent
304 Seiten
Mira Verlag
 Nächster Band Soul Screamers 02 Rette meine Seele (April 2012)
Klappentext & Inhalt
Sie kann keine Toten sehen, aber …
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft…

Meine Meinung
Ein Buch, welches durchgehend einen Spannungsbogen aufrechterhält und einen in seinen Bann zieht! 
Soul Screamers 01 ist eine spannende Geschichte, mit vielen romantischen Aspekten, die leider zum Teil zu kitschig wirken, was auch für mich ein Minuspunkt ist! Romantik ist ja schön und gut, aber es war letzendlich zuviel des Guten.
Der Anfang beginnt sofort mit einer Szene, die voller Spannung geladen ist, da man nicht weiß, ob die Protagonistin ihrer Panik verfällt oder sich zurückhalten kann!
Dieser anfängliche Spannungsbogen, wird aufrecht erhalten und manchmal gesteigert.
Den Lauf der Geschichte ist erst am Ende zu durchschauen, was ich ziemlich gut finde, da ich bis zum Ende mir nicht wirklich denken konnte, wer was getan hat.
 Das Ende ist sehr schön gehalten, nicht zu lang oder zu kurz und er endet auch nicht offen, was ich wirklich toll finde!

Die Logik der Handlung ist verständlich und nachvollziehbar. Obwohl ich sagen muss, dass der Grund für ihre Panikattacken noch verständlich war, aber was danach alles kam, ein wenig übertrieben war, so empfand ich es jedenfalls!

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und jugendlich gehalten, sodass man ohne Holpern oder sonstige Probleme das Buch lesen kann! Es fällt einem leicht, in die Geschichte einzusteigen und mitzufiebern. Die Wendungen kamen nicht allzu überraschend, was schade war.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet worden, man kann sie verstehen und sich in sie hineinversetzen. Auch wenn ich es manchmal echt nervig fand, wie sie die ganze Zeit geschwärmt hat und total verliebt war. Es hat sehr von der Handlung abgelenkt.

An und für sich finde ich die Idee super, aber sie hätte weiter ausgebaut werden können. Aber vielleicht passiert, dass ja in den anderen Bänden!

Cover
Das Cover zeigt ein Mädchen, welches schreit vor Schmerzen oder Trauer, auf jedenfall steht ihr die Qual ins Gesicht geschrieben. Ich finde es passt wunderbar zur Geschichte und habe mich sofort darin verliebt!
Das englische Cover


Fazit
Trotz einiger Makel hat mich das Buch zum Schluss doch gefesselt und ich musste es an einem Stück durchlesen! Die Geschichte ist definitiv ausbaufähig und kann ewig fortgesetzt werden! Allerdings hoffe ich, dass der ganze Kitsch allmählich verschwinden wird, natürlich nicht ganz, aber etwas weniger.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der ein Fan von Fantasy, Bis(s), "Unterwelt" und Jugendromanze ist!

4 von 5 Punkten
  

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Möchte das Buch auch bald lesen!

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich gute Rezi! Und dein Blog ist auch richtig schön gestaltet :) Vllt guckst du auch mal bei meinem neuen vorbei, mein alter wird nämlich gelöscht .. www.un-bon-livre.blogspot.com - Wär echt cool, wenn du vllt regelmäßiger Leser wirst :D

    AntwortenLöschen